Talkbase an der UC Expo 2018

talkbase an der UC Expo 2018

Bei der UC Expo 2018 trafen sich Interessenten und Experten für Unified Communications (UC). Talkbase war live im ExCeL in London mit dabei und erkundete die neusten Erkenntnisse und Trends auf dem Markt für UC und Unified Communications & Collaboration (UCC).

Eine gute Idee allein reicht heute nicht mehr aus

Die Tore öffneten sich sekundengenau um 09:30 Uhr und die Menschenmenge strömte hinein in die Welt der UC. Die Keynote zur Eröffnung der diesjährigen UC Expo hielt Snorre Kjesbu, Vice President & General Manager der TelePresence & IP-Phone Business Unit (TIPBU) von Cisco Systems. Er zeigte auf, womit viele Unternehmen heute zu kämpfen haben: Eine gute Idee alleine reicht nicht mehr aus. Um Erfolg zu haben, braucht man dazu auch Agilität und den ‚Need for Speed‘. .

Agilität bedeutet unter anderem auch, ohne grossen Zeitverlust neue Personen in ein Team oder ein Projekt aufzunehmen. Dabei sollten die Teams nicht auf Hilfe durch HR oder IT angewiesen sein. Sie müssen sich eigenständig organisieren können, in Eigenverantwortung neue Team-Mitglieder aufnehmen oder auch wieder davon abziehen.

Die vorgestellten agil ausgerichteten Unternehmen erreichen so unter anderem folgende Ziele: Sie wuchsen 1,7-mal schneller und erzielten so einen höheren Umsatz als Firmen mit traditionellen Hierarchien und Arbeitsweisen.

Die Arbeit vor lauter Tools nicht mehr sehen

Ein weitere weit verbreitete Herausforderung am Markt ist die Masse an Tools: Salesforce, Facebook, Slack, E-Mail, SharePoint, Google Drive und viele mehr. Für jede einzelne Problemlösung wird eine eigenständige Applikation eingesetzt. Der Überblick über die Lösungen und die Interoperabilität gehen dabei verloren. Niemand weiss mehr, welche Information in welcher Applikation zu finden ist – was unnötig viel Zeit kostet.

Cisco widmet sich diesem Problem: WebEx Teams ist eine Collaboration-Lösung, die Video, Audio und Filesharing abdeckt sowie die hauseigene Meeting-Room-Lösung, das Webex-Board und andere Tools wie Slack mit einbinden kann. Durch die Integration unterschiedlichster Lösungen in einer Plattform wie WebEx Teams können Unternehmensprozesse einfach einbezogen werden.

Wer am rasant wachsenden und sich stets verändernden Markt erfolgreich bleiben will, braucht eine Lösung, die sich einfach erweitern und adaptiv an die Umgebung anpassen lässt. Die optimale Lösung unterstützt flache Unternehmenshierarchien ebenso wie eine agile Zusammenarbeit.

 

Cisco demonstriert live die Möglichkeiten mit dem Webex Board

Screen2
Anmeldung zum talkbase Blog

Die Messe zeigt, wie rasant sich der Markt entwickelt

Ein kurzer Blick auf die Aussteller bewies, wie viele Collaboration Boards, also Bildschirme mit Touchscreen und Videokameras verschiedener Grösse angeboten wurden, um Usern eine optimale Meeting-Experience zu bieten. Das klassische Whiteboard hat nun endgültig ausgedient. Hochauflösende Video-Calls und Unternehmensgrenzenlose Kollaboration sind jetzt Standard. Microsoft hat erst vor einigen Tagen das brandneuen Surface Hub 2 released sowie auch Samsung eine eigene Lösung vorgestellt.

 

Diese ausgeklügelten Collaboration Boards zogen die Besucher an

Screen

Jeder der einmal mit einem dieser Boards in Berührung kommt, wird von der einfachen Bedienung und Technik fasziniert sein, welches in diesen Geräten steckt. Allerdings muss man sagen, dass die Features sich von Hersteller zu Hersteller nicht stark unterscheiden. Man sollte beim Kauf darauf achten, dass sich das Whiteboard problemlos ins eigene System Umgebung integrieren lässt. Da kann eine proprietäre Lösung die bessere Wahl sein, da sie mehr Möglichkeiten bietet. Die Entwicklung von Unified Communications zu Collaboration schreitet auch hier immer weiter fort.

Der Wechsel von Skype for Business auf Microsoft Teams

Zu den zahlreichen Aktivitäten auf der Messe gehörten auch Workshops und Sessions, zum Beispiel über den Wechsel von Skype for Business zu Microsoft Teams. Die Experten von Microsoft konnten sich über reges Interesse freuen. Die Teilnehmer waren so zahlreich, dass sie teilweise bis in den Eingangsbereich standen, um noch etwas von den Tipps mitzubekommen, wie die Transformation gelingt. Wer nicht rechtzeitig in der Schlange stand, hatte das Nachsehen. Hier haben wir die Slide der UC Expo für Sie bereit zum downloaden.

 

Ich nutzte die Gelegenheit mich mit dem UC-Experten, Tom Arbuthnot, zu unterhalten.

Tom_Arbuthnot_and_Michael_Rohr

Ein weiterer Schwerpunkt der Sessions lag auf Cisco WebEx Teams beziehungsweise dem Umstieg von Skype auf Teams. Die Ansage vor einigen Monaten von Microsoft war klar, die Zukunft wird Microsoft Teams sein. Skype for Business Online oder on-premise wird in Zukunft noch supported sein, die Ressourcen für Entwicklungen aber klar in die neue Collaboration-Lösung Microsoft Teams gesteckt. Es ist mit der richtigen Strategie aber auch problemlos möglich, beide Tools parallel zu betreiben. Damit können einzelne Funktionen auf Teams ausgelagert werden, während man für andere nach wie vor Skype for Business nutzt.

Mit dieser Art der soften Integration kann sich der Nutzer langsam an das neue Tool gewöhnen und es von der IT-Abteilung überwachen lassen. Teams ist im Anwendungspaket von Office 365 bereits enthalten und muss nicht über ein separates Packet ausgerollt werden. Damit ist die Applikation immer auf dem neuesten Stand.

Innovaphone zeigt die Vorteile einer schlanken und durchdachten Architektur

Der deutsche PBX Hersteller Innovaphone war ebenfalls an der Messe vertreten und zeigte seine Möglichkeiten und Produkte an seinem Stand auf. Der Fokus von innovaphone liegt dabei vor allem auf dem Sicherheitsaspekt ihrer schlanken Architektur und der vielen Möglichkeiten, welche Sie mit hauseigenen Lösungen besetzen können. So kann Innovaphone bspw. mit Ihrem eigenen PBX System eine vollständige UC Lösung komplett ohne zusätzlichen Server anbieten. Mein persönliches Highlight sind immer noch die Boot Zeiten der IP Phone welche mit 5-10 Sekunden überragen im Gegensatz zu anderen Mitbewerber. /p>

 

Selbstverständlich durfte ein Besuch bei innovaphone, unser neuer Technologiepartner, nicht fehlen

InnovaphoneBooth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.