Subscription oder Perpetual Licensing? Was sind die Vorteile und Nachteile?

licensing

Nach den letzten Blogs, in welchen vor allem auf Themen im Bereich Unified Communication (UC) eingegangen wurde, widmet sich der heutige Blog dem Thema Software Lizenzierung. Für alle erdenklichen Anforderungen und Einsatzfälle gibt es mittlerweile Software. Doch neben den Anforderungen an die Software, sollten sich Kunden auch mit der Art der Beschaffung auseinandersetzen. Denn wie die Meisten sicherlich bereits wissen, gibt es grundsätzlich zwei verschiedene Arten der Anschaffung:

  • Perpetual Licensing (Kauf), d.h. der Kunde kauft die Software oder
  • Subscription Licensing (Miete), d.h. der Kunde mietet die Software.

Was genau die Unterschiede sind und wo die Vor- und Nachteile der beiden Modelle liegen, wird in diesem Blog erklärt. Denn du hast dich sicherlich auch schon gefragt, ob die vermehrt angebotenen Subscription Modelle gegenüber dem Perpetual Licensing wirklich zusätzliche Vorteile bieten oder nicht?

Anmeldung zum talkbase Blog

Perpetual Licensing (Kauf)

Beim Kauf einer Software spricht man vom sogenannten Perpetual Licensing. Kurz gesagt bedeutet dies, dass der Kunde die Software über eine einmalige Lizenzgebühr kauft und im Anschluss jährlich für die Wartung und den Support der Software zahlt, sofern der Kunde dies wünscht. Die jährlichen Kosten für Wartung und Support betragen im Normalfall ca. 20% der einmaligen Lizenzgebühren. Diese jährlichen Zahlungen berechtigen den Kunden zur Installation und Benutzung der aktuellsten Softwareversion. Zusätzlich hat der Kunde das Recht, bei Problemen den Support des Softwareherstellers in Anspruch zu nehmen.

Subscription Licensing (Miete)

Wie eingangs angesprochen, wird Software neben dem herkömmlichen Perpetual Licensing auch immer mehr als Subscription angeboten. Doch was bedeutet Subscription genau? Wird die Software nicht gekauft, sondern gemietet, spricht man vom sogenannten Subscription Licensing oder anders ausgedrückt von einem Abonnement. Dafür wird regelmässig (monatlich, quartalsweise oder jährlich) die Subscription Gebühr fällig, welche neben dem Nutzungsrecht für die Software bereits das Recht auf Wartung und Support des Produktes beinhaltet.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass Kunden durch den Einsatz des Subscription Modells im Vergleich zum Kauf der Software definitiv mehr Flexibilität und je nach Nutzungsdauer der Software auch ein besseres Kosten-/ Nutzenverhältnis geniessen. Trotzdem gibt es sicherlich Fälle, in welchen aufgrund spezieller Anforderungen auch ein Kauf der Software (Perpetual Licensing ) geprüft werden muss.


Unsere Vermittlerlösung talkbase wird üblicherweise als Subscription angeboten, bei Bedarf bieten wir dir aber selbstverständlich auch das Perpetual Licensing Modell an. Denn wie eingangs erwähnt, hängt der Entscheid für das eine oder andere Modell immer von der Situation und den Anforderungen ab.

webbasierte Vermittlerlösung mit WebRTC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.