Was bringt die Zukunft für Social Media und UCC?

social meida and ucc

Aktuell sind weltweit mehr als 2 Milliarden Menschen aktiv in den sozialen Netzwerken unterwegs. Tendenz stark steigend. Die jährliche Wachstumsrate von 25% ist auch der Geschäftswelt nicht entgangen. Etwa 9 von 10 Firmen in den USA nutzen Social Media, nicht nur zu Werbezwecken, sondern auch zur Verbesserung ihrer internen Kommunikation.

Jahrelang versuchten Unternehmen mit allen Mitteln den Zugriff auf soziale Netzwerke während der Arbeitszeit zu unterbinden. Nun bahnt sich ein Sinneswandel an: durch das Zusammenspiel von UCC und Social Media, so die Überzeugung, steige die Produktivität. Durch den unmittelbaren Austausch und die Vernetzung über Social Media gibt es diverse neue, einfache und schnelle Lösungen für die Zusammenarbeit im Unternehmen. Es sieht so aus, als ob die «social workforce» auch in Zukunft bei neuen Technologien und Lösungen eine Rolle spielen wird.

Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und der «Social Workplace»

Bisher war E-Mail die Kommunikationslösung par excellence am Arbeitsplatz. Mitarbeitende nutzten die elektronische Post konsequent, nicht nur für die Kommunikation mit Aussenstehenden, sondern auch intern, innerhalb der eigenen Abteilung. Die Entstehung von neuen sozialen Gruppen könnte jedoch nach und nach die E-Mail verdrängen. Denn moderne, mit brandneuen Technologien wie AR und VR ausgestattete Plattformen steigern die Effizienz der Kommunikation im Geschäftsleben.

Dank «mixed reality» in Verbindung mit Social Media und UCC verfügen Unternehmen nun über Lösungen für die interne und externe Kommunikation, die früher unmöglich waren. Wie die Dell Future Workforce Global Study zeigt, gehören zum Beispiel intelligente Büros für die Millennials in naher Zukunft zum Standard. So finden 77% von ihnen die Aussicht, beruflich mit AR/VR-Produkten zu arbeiten, äusserst spannend.

Anmeldung zum talkbase Blog

Im Hinblick auf die Produktivität am Arbeitsplatz meinen 52% der Millennials, dass «augmented reality» in UCC-Applikationen oder sogar Social-Media-Lösungen zur Steigerung der Leistung führen könnte. Diese Ansätze öffnen völlig neue Perspektiven für Teams, die zusammen an komplexen Projekten arbeiten. In Verbindung mit Social Media und UCC, können «mixed reality»-Umgebungen

  • die Gestaltung immersiverer Schulungen im Unternehmen unterstützen.
  • die Zusammenarbeit zwischen Telearbeitern und Mitarbeitenden vor Ort verbessern.
  • den kontaktlosen Datenzugriff erleichtern.
  • das virtuelle Testen und Erstellen von neuen Produkten ermöglichen.
  • virtuelle Testmöglichkeiten für Kunden bereitstellen.

Chancen für «Mixed Reality» und UCC am Arbeitsplatz

Im Bereich der Collaboration können AR/VR-Lösungen für die Geschäftswelt durchaus positive Auswirkungen auf Kunden und Unternehmen haben. Bei der Umsetzung von VR- und AR-Anwendungen für Unternehmen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und die schier endlosen Einsatzmöglichkeiten reichen von der dynamischen Zusammenarbeit in Echtzeit über Social Media und UCC Dienste bis zu Kundendienstlösungen.

Soziale Netzwerke zum Beispiel erlauben Unternehmen, sich mit ihren Kunden zu vernetzen und ihnen tiefere Einblicke in neue Produkte und Services zu gewähren. So kann ein Immobilienmakler Social Media und VR nutzen, um mit einem Interessenten ein Kaufobjekt am Bildschirm zu besichtigen. Auch bei der internen Kommunikation erlauben VR und AR für UCC völlig andere Arbeitsweisen:

  • Spezialisten sind bei der Entwicklung neuer Lösungen keine Grenzen gesetzt. Ein Entwurf für ein neues Produkt oder Element kann beispielsweise in einer 3D-VR- oder AR-Umgebung im Team vorgestellt werden und alle haben die Möglichkeit, zusätzliche innovative Ideen einzubringen. Die Erstellung von teuren oder komplexen physikalischen Modellen entfällt.
  • Unterstützung bei der Datenverarbeitung: dort wo Daten das A und O des Geschäftsmodells sind, können Mitarbeitende diese über eine Touch-Schnittstelle in einer «mixed reality»-Umgebung bearbeiten. Ausserdem sind AR- und VR-Brillen ein ausgezeichnetes Mittel, wenn es darum geht, Daten zu verwalten, die Zusammenarbeit zu verbessern und dank Datenimmersion Zeitverluste zu vermeiden.
  • Effizientere Schulung: einige Organisationen nutzen bereits VR-Tools, mit denen ihre Spezialisten neue, komplizierte chirurgische Eingriffe üben. In anderen Bereichen, wie in einem Call Center, kann VR helfen, neue Mitarbeitende mit realistischen Kundendienst-Szenarien vertraut zu machen.

Kombiniert mit neuesten Social Media Anwendungen und UCC haben AR und VR das Potenzial zur Optimierung von Kundenerlebnissen, zur Effizienzsteigerung u.a. im Schulungsbereich und zur Verbesserung der Zusammenarbeit.


Ein Blick in die Zukunft

Wie in allen anderen Branchen auch, ist es schwierig, die zukünftige Entwicklung von Social Media, UCC und der Zusammenarbeit am Arbeitsplatz vorherzusagen. Wir können jedoch davon ausgehen, dass Unternehmen auch weiterhin neue Technologien oder Lösungen übernehmen werden, sofern diese die Arbeit im Team erleichtern.

Wie gesagt, die früher am Arbeitsplatz unerwünschten sozialen Netzwerke sind heute eine beliebte Lösung für die interne und externe Kommunikation im Unternehmen. Aber mit ihrem Potenzial zur Effizienz- und Produktivitätssteigerung werden sich diese Technologien voraussichtlich im Geschäftsleben im Allgemeinen durchsetzen.

Webinar-Vermittlerlösung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.