Wie nutzen Sie Skype for Business in Zukunft am besten?

PSTN

Viele Unternehmen haben Office365 mit Enterprise Voice im Einsatz. Damit stehen auch Skype for Business sowie alle UCC Features zur Verfügung. Diese Lösung von Microsoft namens „Cloud PBX“ hat jedoch einen Knackpunkt: Die Funktionen können nur firmenintern genutzt werden. Doch die Mitarbeitenden möchten auch externe Kontakte erreichen und für diese erreichbar sein, wie sie es von der bestehenden PBX-Telefonanlage gewohnt sind. Dies ist nicht automatisch möglich, denn das in Office365 integrierte Skype for Business hat keinen Zugang zum PSTN (Public Switched Telephone Network). Und nur ein solcher Zugang zum öffentlichen Telefonnetz ermöglicht es dem Skype4Business Nutzer, beliebige Telefonnummern weltweit anzurufen. 

Unternehmen, die Cloud PBX nutzen, stehen also vor folgenden Herausforderungen:

  • Wie erreichen die Mitarbeitenden via Skype4Business auch Telefonnummern ausserhalb der Firma, weltweit?
  • Wie kann jeder Mitarbeitende für alle Anrufer unter Skype4B mit einer Telefonnummer erreichbar sein?

Diese Herausforderungen lassen sich lösen, indem Cloud PBX an das öffentliche Telefonnetz angebunden wird. Damit werden Anrufe zu Festnetzanschlüssen und Mobiltelefonen möglich.

Anbindung der Cloud PBX: Die zwei unterschiedlichen Möglichkeiten:

Variante 1: Cloud PBX mit lokaler Festnetzanbindung – die schon heute realisierbare Hybridlösung

Bei dieser hybriden Lösung wird die im Unternehmen bestehende PBX-Telefonanlage beibehalten: Die Microsoft Cloud PBX wird mit der bestehenden PBX im Unternehmen verbunden (on Premise). Über eine lokale Software wird eine Verbindung zu Ihrer vorhandenen Telefonie-Infrastruktur hergestellt – der bestehende Festnetzanbieter, das Netz selbst und Office 365 werden verknüpft. Ihre Nutzer werden in der Cloud verwaltet und für Cloud PBX aktiviert – die Anrufe werden jedoch über eine lokale Software abgewickelt. Sie können Ihre vorhandene Festnetzanbindung also weiterhin nutzen, um das Festnetz für die Mitarbeiter bereitzustellen, die Sie in die Cloud einbinden. Dies funktioniert entweder über eine Nebenstelle, ein Gateway, einen Session Border Controller oder eine SIP-Trunking-Verbindung.

Sobald ein Nutzer den Anwendungen Skype for Business Online und Cloud PBX zugeteilt ist, erfolgt die Weiterleitung seiner Telefonnummer auf beliebige Skype for Business-Clients (PCs oder Smartphones) sowie auf Telefonapparate mit Skype for Business-Zertifikat. Nach der Portierung können die User der Cloud und herkömmlicher Nebenstellen sich gegenseitig wie gewohnt anrufen und über ihre eigene Telefonnummer auch Anrufe ins Festnetz führen und entgegennehmen. Die Funktionen der lokalen, betriebsinternen Telefonanlage bleiben bei dieser Lösungsvariante zu einem grossen Teil erhalten.

Variante 2: Reine Cloud-Lösung mit Ablösung der bestehenden PBX – derzeit noch nicht weltweit möglich

Diese Lösungsvariante besteht darin, die im Unternehmen bestehende PBX-Telefonanlage abzulösen und stattdessen alle notwendigen Funktionen aus der Cloud zu beziehen – also Cloud PBX mit PSTN Calling zu verbinden. Um dies zu realisieren, wird Cloud PBX ein Dienstplan hinzugefügt, wodurch Anrufe in das Festnetz und zu Mobiltelefonen in aller Welt möglich werden. Die Nutzer werden in der Cloud verwaltet und für die Funktionen von Cloud PBX mit Festnetzanrufen aktiviert. Realisiert wird dies über ein Add-on für Office 365 – eine lokale Serverbereitstellung ist nicht erforderlich. Festnetzanrufe werden dann nur noch mit Cloud PBX abgewickelt, also über kein anderes Nebenstellensystem mehr. Etwaige besondere Funktionen der alten Telefonanlage stehen nicht mehr zur Verfügung und den Nutzern müssen allenfalls neue Telefonnummern zugewiesen werden.

Ein kritischer Punkt hinsichtlich der technischen Verfügbarkeit: Der PSTN Calling-Service von Microsoft (PSTN Anrufe) ist bisher nur in den USA und UK verfügbar. Wenn Sie sich also schon jetzt für Skype4B mit Festnetzanbindung entscheiden, lässt sich dies nur mit einer hybriden Lösung realisieren. Es geht also gegenwärtig vor allem darum, sich jetzt schon darüber Klarheit zu verschaffen, wie die Telefonie in Ihrem Unternehmen in Zukunft gemanagt werden soll, um heute schon die richtigen Schritte einleiten zu können und Fehlinvestitionen zu vermeiden.

Anmeldung zum talkbase Blog

Eine wichtige Entscheidung für Unternehmen: Hybridlösung mit Integration der betriebsinternen PBX oder reine Cloud-Lösung mit Ablösung der PBX? 

Cloud PBX mit On Premise PSTN Zugang eignet sich besonders für grosse Unternehmen. Denn sie verfügen fast immer über eine komplexe Telefonanlage, in die ein erhebliches Investitionsvolumen geflossen ist. Zudem bietet die PBX oftmals einzigartige, gewohnte Funktionalitäten, die von den Mitarbeitenden äusserst ungern aufgebeben werden. 

Die wichtigsten Vorteile einer Hybridlösung für grosse Unternehmen:

  • Investitionsschutz betriebsinterner Telefonanlagen
  • Hochspezifische Funktionen der bestehenden PBX können weitgehend erhalten werden
  • Geringer betriebsinterner Widerstand, da nicht alle unternehmenskritischen Anwendungen in die Cloud ausgelagert werden
  • Realisierung bereits heute möglich

Cloud PBX mit PSTN Calling ist vor allem für SMB hoch interessant. In kleinen und mittelgrossen Unternehmen (KMU) lässt sich aufgrund der überschaubaren Organisation eine reine Cloud-Lösung rasch unternehmensweit realisieren, sobald sie in der jeweiligen Region verfügbar ist.

Die wichtigsten Vorteile einer reinen Cloud-Lösung für KMU:

  • Relativ geringer Aufwand für den Betrieb im Unternehmen
  • Kein fundiertes Know-how für die Umsetzung erforderlich
  • Effiziente Abwicklung der gesamten Telefonie über die IT und die Cloud, intern und über Festnetz
  • Zukunftssichere Lösung: neue Funktionen können schnell integriert werden

Welche Lösung für Ihr Unternehmen letztendlich die Passende ist, hängt von Ihrer vorhandenen Infrastruktur ab sowie von Ihrem derzeitigen und künftigen Bedarf, also auch von den Plänen Ihres Unternehmens für die Zukunft. Die zentralen Fragen, die Sie für Ihr Unternehmen beantworten sollten, um die optimale Skype for Business Lösung zu finden, sind bei Microsoft unter „Auswählen der besten Lösung“ in einem Fragenkatalog aufgelistet. 

Zahlreiche unterschiedliche Faktoren sollten in die Entscheidung miteinbezogen werden – es sind auch Kombinationslösungen möglich. Die Planung von Skype for Business wird dadurch zu einem beratungsintensiven Thema.

Als effiziente und kostenfreundliche Lösung wird Skype for Business mit seinen umfassenden Funktionen in der Sprachkommunikation der Zukunft zweifelsohne eine wichtige Rolle einnehmen. 


Weiterführende Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.